tag24.de (14.06.2017): Als psychisch krank verurteilt: Ex-Häftling acht Jahre zu Unrecht im Knast?

Stemwede. Es ist eine lange Zeit: 21 Jahre saß Paul Ulbrich wegen zwei Geiselnahmen im Knast. Seit dem 25. April ist er wieder auf freiem Fuß. Jetzt will er das Land NRW verklagen.

Der heute 45-Jährige wurde schon früh wegen zunächst kleinerer Delikte wie Sachbeschädigungen oder Diebstählen straffällig. Als er 24 Jahre alt war, kam es zur ersten Geiselnahme. Völlig betrunken brachte er 1996 einen Polizisten in seine Gewalt. Damals wurde er zu einer Freiheitsstrafe von sechs Jahren verurteilt. Ein Gutachter stellte die fatale Diagnose: Ulbrich wurde als Borderline-Persönlickeit verurteilt.

Weiter zum Artikel auf tag24.de

Kommentar hinterlassen