nordbayerischer-kurier.de (07.07.2017): Diesel-Affäre: Audi-Manager im Knast

München. Die US-Justiz lässt bei der strafrechtlichen Aufarbeitung der Diesel-Abgasaffäre nicht locker. Nun haben auch Münchner Staatsanwälte zugeschlagen. Ein Ex-Manager der VW-Tochter Audi wurde in Untersuchungshaft genommen. Immer mehr VW-Führungskräfte müssen mit persönlicher Strafverfolgung rechnen.

Bei den Ermittlungen gegen Audi in der Diesel-Affäre ist erstmals in Deutschland ein Beschuldigter festgenommen worden. Ihm werden Betrug und unlautere Werbung vorgeworfen, wie die Staatsanwaltschaft München II am Freitag bestätigte. Der Mann sei am Montag festgenommen worden und sitze in Untersuchungshaft. Wer er ist, welche Rolle er in der Diesel-Affäre spielt und was ihm genau vorgeworfen wird, wollte die Behördensprecherin nicht sagen.

Weiter zum Artikel auf nordbayerischer-kurier.de

Kommentar hinterlassen