"The National Offender Management Service Annual Report and Accounts for 2016-2017" kann hier heruntergeladen werden.

In Venezuela sind bei einer Meuterei in einem Gefängnis und Auseinandersetzungen mit Sicherheitskräften über 35 Menschen getötet worden. Das teilte der Gouverneur des Bundesstaates Amazonas, Liborio Guarulla, am Mittwoch (Ortszeit) auf Twitter mit.

Die Generalstaatsanwaltschaft Venezuelas sprach von 37 Toten. Demnach kam es zu den Todesfällen, als das Gefängnis gestürmt wurde. Es soll auch 14 Verletzte unter den Sicherheitskräften geben.  

Weiter zum ganzen Artikel auf focus.de

Ein Mensch, der eine Aufgabe hat, bleibt nachts lieber zu Hause, als sich in Straßenkämpfe verwickeln zu lassen.

Homeboy Industries ist ein in Los Angeles ansässiges US-amerikanisches Selbsthilfe-Projekt von ehemaligen Gangmitgliedern. Es wurde von dem Jesuitenpfarrer und Sozialarbeiter Gregory Boyle gegründet. Homeboy Industries dient jährlich mehreren hundert Ex-Kriminellen mit Bandenhintergrund als Wiedereingliederungshilfe. Hier lernen junge Männer auch, ihren Ärger zu kontrollieren, Frauen respektvoll zu behandeln und pünktlich zu sein. Sozialarbeiter haben täglich Stellen parat, teils aus Zeitungen oder Internet, teils von Firmen, die mit Homeboy Industries kooperieren. Wer Drogenprobleme hat, kann sich eine Entziehung vermitteln lassen. (Wikipedia.de)

Über das Projekt

Homeboy Industries provides hope, training, and support to formerly gang-involved and previously incarcerated men and women allowing them to redirect their lives and become contributing members of our community. Each year over 10,000 former gang members from across Los Angeles come through Homeboy Industries’ doors in an effort to make a positive change. They are welcomed into a community of mutual kinship, love, and a wide variety of services ranging from tattoo removal to anger management and parenting classes. Full-time employment is offered for more than 200 men and women at a time through an 18-month program that helps them re-identify who they are in the world, offers job training so they can move on from Homeboy Industries and become contributing members of the community - knowing they count!

Weitere Informationen über das Projekt finden Sie auf der Homepage homeboyindustries.org

Sieben Tage ohne Wasser: In einem US-Gefängnis verdurstete 2016 ein Insasse. Dessen Familie geht nun gegen das Sicherheitspersonal vor. Einer der Beschuldigten gehört zu Unterstützern des US-Präsidenten.

Heftige Vorwürfe gegen den Trump-nahen Sheriff David Clarke: Er wird beschuldigt für den Tod von Terrill Thomas mitverantwortlich zu sein. Der Afroamerikaner war im April 2016 im Gefängnis von Milwaukee im US-Bundesstaat Wisconsin verdurstet. Am Montag hat die Familie des Verstorbenen gegen den ebenfalls schwarzen Clarke Klage eingereicht.

Weiter zum ganzen Artikel auf Spiegel.de

Die Verantwortlichen für die Sicherheit in den Urlaubsgebieten zogen in einem Symposium zum Thema Bilanz

Kanarische Inseln – Auf dem ersten Symposium zum Thema Sicherheit im Tourismus, organisiert vom Hotelverband Ashotel und dem Verband für die Exzellenz im Tourismus Acep, tauschten sich die Verantwortlichen über die derzeitigen Verhältnisse und die zukünftigen Erfordernisse in Sachen Sicherheit im Tourismus aus.

Alle Sprecher stimmten überein, dass es sich bei den Kanarischen Inseln um ein sicheres Urlaubsziel handele. Es wurden jedoch auch Maßnahmen vorgeschlagen, die dazu dienen sollen, dass es auch in Zukunft so bleibt.

Weiter zum ganzen Artikel auf wochenblatt.es

feed-image RSS Feed