In Peru sitzen politische Gefangene lebenslängliche Strafen ab. Ein Besuch bei inhaftierten Frauen der KP Perus im Knast von Ancón II nahe Lima.

Der Weg nach Ancón II ist beschwerlich. Mehr als drei Stunden dauert es, um mit zwei Kleinbussen, einem Taxi, einem Bus und einem Mototaxi von Lima an diesen Ort zu gelangen. Eine Bekannte, die mich begleitet, steht nun mit mir vor einem provisorischen Blechdach mitten in der Wüste. Das Atmen fällt schwer. Für Besucherinnen gibt es strikte Kleidungsvorschriften: T-Shirt ohne Ausschnitt, Rock über den Knien, offene Sandalen, kein Schmuck, keine Taschen, keine rote Kleidung. Mit hineinnehmen kann man je nach diensthabendem Aufseher eine limitierte Anzahl an Softdrinks und Wasser in kleinen Flaschen sowie gekochtes Essen. Politische Literatur ist untersagt.

Weiter zum Artikel auf jungewelt.de

Bayerns Gefängnisse sind fast vollkommen belegt und haben mit den dadurch wachsenden Anforderungen zu kämpfen. Neue Maßnahmen sollen die Resozialisierung der Häftlinge fördern.

Mit 96 Prozent Belegung liegen Bayerns Haftplätze fast an der Kapazitätsgrenze. Rund 12.000 Personen sind derzeit nach Angaben des bayerischen Justizministeriums inhaftiert. Platzprobleme gebe es in den Gefängnissen zwar nicht, sagte ein Sprecher der Deutschen Presse-Agentur. Dennoch sehe sich das Ministerium mit "wachsenden Anforderungen" konfrontiert.

Mit 96 Prozent Belegung liegen Bayerns Haftplätze fast an der Kapazitätsgrenze. Rund 12.000 Personen sind derzeit nach Angaben des bayerischen Justizministeriums inhaftiert. Platzprobleme gebe es in den Gefängnissen zwar nicht, sagte ein Sprecher der Deutschen Presse-Agentur. Dennoch sehe sich das Ministerium mit "wachsenden Anforderungen" konfrontiert. ...
Gefängnisse ausgelastet: 96 Prozent der Haftplätze sind belegt - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Gefaengnisse-ausgelastet-96-Prozent-der-Haftplaetze-sind-belegt-id41383616.html

Mit 96 Prozent Belegung liegen Bayerns Haftplätze fast an der Kapazitätsgrenze. Rund 12.000 Personen sind derzeit nach Angaben des bayerischen Justizministeriums inhaftiert. Platzprobleme gebe es in den Gefängnissen zwar nicht, sagte ein Sprecher der Deutschen Presse-Agentur. Dennoch sehe sich das Ministerium mit "wachsenden Anforderungen" konfrontiert. ...
Gefängnisse ausgelastet: 96 Prozent der Haftplätze sind belegt - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Gefaengnisse-ausgelastet-96-Prozent-der-Haftplaetze-sind-belegt-id41383616.html

7

Mit 96 Prozent Belegung liegen Bayerns Haftplätze fast an der Kapazitätsgrenze. Rund 12.000 Personen sind derzeit nach Angaben des bayerischen Justizministeriums inhaftiert. Platzprobleme gebe es in den Gefängnissen zwar nicht, sagte ein Sprecher der Deutschen Presse-Agentur. Dennoch sehe sich das Ministerium mit "wachsenden Anforderungen" konfrontiert. ...
Gefängnisse ausgelastet: 96 Prozent der Haftplätze sind belegt - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Gefaengnisse-ausgelastet-96-Prozent-der-Haftplaetze-sind-belegt-id41383616.html

Weiter zum Artikel auf augsburger-allgemeine.de

Viele deutsche Haftanstalten sind voll. Teils wird geprüft, ob ausländische Bürger ihre Strafe im Ausland verbüßen können. Eine moderne Resozialisierung und Hafterlassungen sollen die Gefängnisse entlasten.

Vielerorts in Deutschland werden die Plätze in Gefängnissen knapp. In Sachsen, Baden-Württemberg, Berlin, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen sitzen in einzelnen Justizvollzugsanstalten derzeit mehr Inhaftierte als ursprünglich vorgesehen, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab. Hafträume müssen deshalb doppelt belegt oder Gefangene in andere Gefängnisse des Bundeslandes verlegt werden.

Weiter zum Artikel auf Handelsblatt.com

 

Doppelt belegte Zellen, bis zu acht Menschen in Gemeinschaftsräumen -in vielen deutschen Haftanstalten wird es eng. Die Gründe dafür sind vielfältig. Die gesellschaftliche Entwicklung wirke sich zeitverzögert auf die Gefangenenzahlen aus.

Vielerorts in Deutschland werden die Plätze in Gefängnissen knapp. In Sachsen, Baden-Württemberg, Berlin, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen sitzen in einzelnen Justizvollzugsanstalten derzeit mehr Inhaftierte als ursprünglich vorgesehen. Das ergab eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Weiter zum Artikel auf Huffingtonpost.de

Rheinbach - Als Polier Klaus Schlossarek seinen Richtspruch verkündet, das geleerte Schnapsglas in die Ecke einer künftigen Gefängniszelle geschleudert und Kranführer Silvio Theisen den Richtkranz hochgezogen hatte, war es vollbracht: Gestern wurde das Richtfest für den Neubau des Hafthauses C der Justizvollzugsanstalt Rheinbach gefeiert, Der Neubau wird an gleicher Stelle des in 2015/2016 abgebrochenen Altbaus errichtet und nach derzeitigem Sachstand Ende 2018 fertiggestellt.

Weiter zum Artikel auf www.rundschau-online.de

 

Rheinbach -

Als Polier Klaus Schlossarek seinen Richtspruch verkündet, das geleerte Schnapsglas in die Ecke einer künftigen Gefängniszelle geschleudert und Kranführer Silvio Theisen den Richtkranz hochgezogen hatte, war es vollbracht: Gestern wurde das Richtfest für den Neubau des Hafthauses C der Justizvollzugsanstalt Rheinbach gefeiert, Der Neubau wird an gleicher Stelle des in 2015/2016 abgebrochenen Altbaus errichtet und nach derzeitigem Sachstand Ende 2018 fertiggestellt.

– Quelle: http://www.rundschau-online.de/26844944 ©2017
feed-image RSS Feed