Flüchtlingsströme, religiöse und politische Radikalisierung, transnationale Wirtschafts- und Umweltkriminalität oder Menschenrechtsverletzungen – dies sind weltweit akute gesellschaftliche Probleme, die auch kriminologisch bedeutsam sind.

Die aktuellen Einwanderungen geben Anlass, die diesbezüglichen kriminologischen Erkenntnisse unter Einbezug der generellen Migrationsforschung mit Peter Wetzels (Hamburg) und Claudia Diehl (Konstanz) zu resümieren, um aus den gewonnenen Erfahrungen Perspektiven für die jetzigen Integrationsprozesse absehen zu können.

Seit vielen Jahren wird Einwanderung massiv von rechtsextremistischer Gewalt begleitet. Andreas Zick (Bielefeld) wird darlegen, inwieweit der Rechtsextremismus ideologisch und politisch in der Mitte der Gesellschaft verankert ist. Mit dem Islamismus hat in den letzten Jahren eine weitere weltweite extremistische Bewegung an Boden gewonnen. Susanne Schröter (Frankfurt am Main) wird erkunden, wie demokratische Gesellschaften diese sozio-kulturelle und politische Herausforderung bewältigen können.

Ein überdurchschnittlich hoher Anteil straffällig gewordener Menschen weist eine Verschuldungsproblematik auf. Überschuldung stellt ein großes Wiedereingliederungshemmnis dar. In diesem Seminar werden Grundkenntnisse der Schuldnerberatung vermittelt, um Klient/innen bei ihrer Wiedereingliederung zu helfen, die eigene Verschuldung zu erkennen, zu akzeptieren und eigenständig daran zu arbeiten. Es gilt, verschuldete Klienten zu befähigen, die belastende Situation durch die Aktivierung der eigenen Selbsthilfepotentiale zu verändern, damit sie zukünftig in geordneten wirtschaftlichen, beruflichen und sozialen Verhältnissen ein Leben ohne Straffälligkeit gestalten können.

Seminarleitung: Daniela Dahmen

 

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Homepage des DBH-Fachverbandes

Immer, wenn es in Sozialer Arbeit um Menschen mit Migrationsgeschichte geht, werden Kompetenzen erforderlich, die eine wirkliche Beziehungsarbeit erst ermöglichen: Inter- und transkulturelle Kompetenzen. Im Seminar werden die besonderen Belastungen, die im Migrationskontext entstehen, sowie die Besonderheiten interkultureller Begegnung aus psychologischer Perspektive nachvollziehbar und in Übungen nachfühlbar gemacht. Die Sozialpsychologie der Aufnahmegesellschaft und die Analyse typischer Zugangsbarrieren bilden weitere Schwerpunkte.

Seminarleitung: Dr. Dietmar Czycholl

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Homepage des DBH-Fachverbandes

In der Kriminalpolitik wird vermehrt auf eine zunehmende Anzahl radikalisierter Menschen hingewiesen. Was bedeutet dies für den Umgang mit straffällig gewordenen Personen, die sich in einem sozialen Prozess befinden, der zu einer extremen Polarisierung von Gefühlen, Überzeugungen und Verhaltensweisen führt, die mit der gesellschaftlichen Norm inkonsistent sind? Wie lässt sich der Prozess der Radikalisierung erkennen? Welche Handlungsstrategien und –Kompetenzen sind im Umgang mit radikalisierten, straffällig gewordenen Menschen erforderlich? Diese und weitere Fragen sind Gegenstand der Fachtagung. Neben Fachvorträgen haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, sich in Arbeitsgruppen auszutauschen.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Homepage des DBH-Fachverbandes

Der sbh Berlin e.V. lädt Sie herzlich zur Fachtagung „Uneinbringliche Geldstrafen erfolgreich tilgen – Tilgungsvarianten zur Vermeidung von Ersatzfreiheitsstrafe“ am 16. Oktober 2017 nach Berlin ein.

Tag für Tag sitzen ca. 400 Menschen in Berlin in Haft, weil sie ihre Geldstrafe nicht bezahlen können.
Um diesen Zustand zu ändern, versammelt der sbh Berlin e.V. Kolleg*innen und Partner*innen aus verschiedenen Bundesländern und unterschiedlichen Bereichen der Sozialwirtschaft, der Justiz sowie der Wissenschaft, um gewohnte Wege zu überdenken, neue Ansätze vorzustellen und konkrete Optionen für eine verbesserte Praxis zu erörtern.

Wenn Sie Interesse an der Teilnahme haben, nimmt Frau Sindy Graßmann gerne Ihre Anmeldung unter der 030 86471350 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen.

Das Programm der Fachtagung erhalten Sie hier: Download

Weiter zur Homepage des sbh e.V. Berlin

 

Unterkategorien

feed-image RSS Feed