Halle (Saale). Da hat man als verurteilter Dieb nicht mal in seiner Wohnung Ruhe vor der Polizei! Was mit einem eigentlich unspektakulären Diebstahl begann, mündete für Beamte eines Polizeireviers am Montagabend in den wohl skurrilsten Fall der Woche. Um kurz vor 20 Uhr erschien ein 28-jähriger Hallenser auf der Wache - mit einer merkwürdigen Frage: Seit mehreren Wochen würden Polizisten in seinem Hausflur entlanglaufen und sogar an seine Tür klopfen. Nachbarn erzählten dem Mann, dass mittlerweile sogar auch sie von den Beamten befragt worden seien, wo er sich denn aufhalte und zu welchen Zeiten er zu Hause sei.

Weiter zum Artikel auf mz-web.de

PALM BEACH GARDENS. Der US-Golfstar Tiger Woods ist Sonntagnacht in Südflorida festgenommen worden. Zehn Jahre lang führte Tiger Woods die Liste der Bestverdiener im Sport an – 2009 überschritt der Golfer laut dem "Forbes Magazine" als erster Athlet überhaupt sogar die Ein-Milliarde-Dollar-Marke. Doch das ist Vergangenheit. Montag, 3 Uhr morgens. Nahe seines Wohnorts Jupiter Island im US-Bundesstaat Florida wird der vielleicht beste Golfer der Geschichte von der Polizei festgenommen. Fahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss wird dem 41-Jährigen vorgeworfen. Jenes Foto, das im Sheriff’s Office des Palm Beach County aufgenommen wurde, wirkt wie ein mahnendes Beispiel: Hier ist ein gefallener Star zu sehen.

Weiter zum Artikel auf nachrichten.at

Der portugiesische Fußballspieler Cristiano Ronaldo hat sechs Millionen Euro Steuerschulden bezahlt, meldet die Zeitung „Marca“. Laut dem Bericht werfen die spanischen Steuerbehörden Ronaldo eine Steuerhinterziehung in Höhe von 15 Millionen Euro vor. In der Hoffnung, ein Strafverfahren zu vermeiden, hat Ronaldo beschlossen, einen Teil der Summe freiwillig zu zahlen, hieß es.

Weiter zum Artikel auf sputniknews.com

Durchfall und Erbrechen, heftige Bauchschmerzen, Schwindel, Müdigkeit und Gliederschmerzen: Was eine Chefin erstmals im Mai 2013 erlebt hat, war schlimm. Sie konnte sich nicht erklären, woher ihre Beschwerde kamen. Ärzte konnten sich keinen Reim darauf machen. Die Ursache war denn auch absolut ungewöhnlich: Eine heute 55-jährige Angestellte hatte ihr jahrelang Abführmittel ins Wasser gemischt.

Weiter zum Artikel auf huffingtonpost.de

Ein Brite muss mehr als neun Jahre ins Gefängnis , da er eine Notlandung auslöste. Der 46-Jährige hatte auf der Toilette eine Zigarette angezündet. Ein erstes Urteil in diesem Fall war der Staatsanwaltschaft zu milde.

Birmingham. Weil er sich auf dem Flugzeugklo eine Zigarette angezündet und damit eine Notlandung ausgelöst hat, muss ein 46 Jahre alter Brite für mehr als neun Jahre ins Gefängnis. Wie der Nachrichtensr BBC am Donnerstag berichtete, erhöhte ein Berufungsgericht in Birmingham ein erstes Urteil von viereinhalb Jahren Haft um weitere fünf Jahre. Es folgte damit der Staatsanwaltschaft, die die erste Strafe als zu mild einschätzte.

Weiter zum Artikel auf handelsblatt.com

feed-image RSS Feed