Südstadt. Er schlug alle Warnungen in den Wind, Bewährungsstrafen juckten ihn nicht. Jetzt aber fährt Wiederholungstäter Jaroslaw S. (35) ein. Amtsrichter Koray Freudenberg gab dem Einbrecher 22 Monate Knast – für den Klau einer Kette im Wert von 5 Euro!

Weiter zum ganzen Artikel auf bild.de

Heute geht es in der Justiz-Serie des Neumarkter Rechtsanwalts Geedo Paprotta um Witze von Knastbrüdern. 

Weiter zum ganzen Artikel auf mittelbayerische.de

Für ein Foto in den Knast? Das kann Reisenden in manchen Ländern passieren. Viele Staaten haben härtere Gesetze, als mancher Reisende erwarten würde. Von unangenehmen Geldbußen bis hin zu mehrjährigen Gefängnisstrafen ist alles drin - auch für scheinbare Banalitäten.

Weiter zum ganzen Artikel auf fr.de

Der nordrhein-westfälische Justizminister Peter Biesenbach (CDU) ist auf eine Kritik von Ex-Manager Thomas Middelhoff an den Zuständen im Strafvollzug eingegangen.

Weiter zum ganzen Artikel auf tag24.de

Seit 17. August laufen die Dreharbeiten zum BR-Fernsehfilm „Sieben Stunden“ (AT). Grimme-Preisträger Christian Görlitz („Fleisch ist mein Gemüse“, BR-Tatort: „Gestern war kein Tag“, „Der Kriminalist“) inszeniert den Fernsehfilm frei nach Motiven des Buches „Sieben Stunden im April – Meine Geschichte vom Überleben“ von Susanne Preusker. 

Das Drama erzählt von einer Psychotherapeutin, gespielt von Bibiana Beglau („Über Barbarossaplatz“), die von einem Sexualstraftäter, dem sie selbst eine positive Prognose gestellt hatte, als Geisel genommen und vergewaltigt wurde.

Produziert wird „Sieben Stunden“ (AT) von Ina-Christina Kersten (H & V Entertainment) im Auftrag des BR. Die Ausstrahlung im Ersten im Rahmen des FilmMittwoch ist für 2018 geplant.

Weiter zur Internetseite von odeonfilm.de

feed-image RSS Feed