Wir setzen zu stark auf Resozialisierung, meint CDU-Politiker Jens Spahn. Sind Haftstrafen besser als Bewährung?

Weiter zum Videobeitrag auf zdf.de

Junge Frauen, die aus Westafrika nach Europa geflüchtet sind, stehen in Rom und Mailand an den Ausfallstraßen. Sie verkaufen Sex. Nicht freiwillig: Viele von ihnen sind wegen der Reise verschuldet. Werden sie aufgegriffen, landen sie oft im Abschiebezentrum.

Weiter zum Audiobeitrag und Artikel auf deutschlandfunkkultur.de

In anderen Ländern ist dieses Konzept schon seit den 90er Jahren im Gebrauch, in Deutschland steckt dieses Projekt noch in den Kinderschuhen: Die Opferorientierung im Justizvollzug wird seit 2013 in Niedersachsen praktiziert und soll aber auch in Zukunft weiterentwickelt werden. Dazu fand in Göttingen eine Fachtagung statt, an der auch die niedersächsische Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz teilgenommen hat. Was es mit der Opferorientierung auf sich hat, hören Sie von Swantje Hennings:

Weiter zum Podcast auf stadtradio-goettingen.de

Unter swr.de gibt es mehrere Podcast zum Thema Resozialisierung. Direkt anhören oder downloaden für unterwegs. Folgende Podcasts können Sie unter swr.de hören/herunterladen:

 

Damit es nie wieder passiert Der Kampf gegen den Rückfall von Straftätern (08.11.2016)

"Schöner Wohnen" im Knast? Gefängnisarchitektur und Resozialisierung (18.03.2015)

Strafvollzug und Resozialisierung Wie sich die Rückfallquoten senken lassen. (28.05.2014)

“Hey, ho, here we ******* go!” – mit einer Gesangeinlage haben Gefangene in Glasgow für Schmunzeln im Straßenverkehr gesorgt. Die Männer saßen in einem Gefangenentransport, offenbar auf dem Weg zum Gericht, berichtet die britische Zeitung Metro – und begannen zu singen und im Rhythmus auf den Boden des Lasters zu stampfen. Ein Autofahrer filmte die Showeinlage.

Weiter zum Artikel und Video auf tageblatt.lu

feed-image RSS Feed